Sonntag, 1. Mai 2016

Selection Storys - Herz oder Krone

Kiera Cass (192 Seiten)


Lange bevor America Singer am Casting teilnahm, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gab es bereits ein anderes Mädchen, das um die Liebe zu einem anderen Prinzen kämpfte. In ›Die Königin‹ erzählt Amberley, Prinz Maxons Mutter, von ihrem eigenen Casting und wie sie das Herz von König Clarkson eroberte. 
Marlee Tames, die zusammen mit America und 33 anderen Mädchen um die Hand von Prinz Maxon kämpfte, erzählt in ›Die Favoritin‹, wie sie ihrem eigenen Herz gefolgt ist und die Entscheidung ihres Lebens traf.

Dieses Buch enthält zwei Geschichten oder aber zwei Seiten der Selection Welt. Die von König Amberly, Maxons Mutter und Marlees, Americas bester Freundin im Casting.

Über Amberly, die Königin, erfährt man in der Selection Reihe eher weniger. Die ganze Zeit bekommt man aber mit wie wichtig sie für Maxon ist und auch was sie dem König bedeutet. In diesem Buch geht es nun darum wie Amberly selbst am Casting teilnahm, um Clarkson zu erobern. Obwohl sie eine vier war, bestand ihre Aufgabe in der Provinz darin Kaffee zu rösten, eine harte, schwere Arbeit. Als sie fürs Casting ausgewählt wurde, gehen alle ihre Träume in Erfüllung. Schon seit sie 7 Jahre alt war, hat sie alles über Prinz Clarkson gesamt und war furchtbar verliebt in ihn. Im Schloss fällt es ihr natürlich schwer sich gegen die anderen Kandidatinnen durchzusetzen. Schließlich hat sie Dinge wie die richtige Haltung einnehmen und Regeln der Etikette nie gelernt. Doch sie gibt sich große Mühe ihren Clarkson zu erobern. Wenn der König nicht gegen diese Verbindung wäre…

Marlee geht es bei ihren Eltern sehr gut. Sie sind beide Professoren und auch sie kann sich vorstellen irgendwann mal zu unterrichten. Als sie fürs Casting angenommen wird, ist sie dennoch sehr glücklich und probiert ihr Glück bei Maxon. Für sie ist allerdings schnell klar, dass es einen Mann gibt der viel interessanter ist – Officer Woodwork. Seit der ersten Begegnung ist sie schon verknallt in ihn. Immer wieder probiert sie in seine Nähe zu kommen und sie spürt, dass er ähnlich fühl, dass er sie auch will. Doch sie weiß, dass es verboten ist. Durch die Teilnahme am Casting ist sie zum Eigentum von Illéa geworden und dem Prinzen verpflichtet. Als die beiden an Halloween erwischt werden, rechnet sie schon mit der Todesstrafe…

Es ist seltsam Selection nicht Americas Sicht zu erfahren, doch Marlee hatte ich im Casting wirklich lieb gewonnen und es war schön mehr von ihr zu erfahren. Trotzdem ist für mich die Geschichte zwischen America und Maxon das was für mich die Selection Welt ausmacht. Und dennoch hab ich das Gefühl alle Selection Bücher verschlingen zu müssen. <3


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen