Freitag, 15. April 2016

Fünf

Ursula Poznanski (384 Seiten)

 

Thanks for the Hunt
Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird ...

Beatrice ist alleinerziehende Mutter zweier Kinder, ihr Mann stalkt sie, er will die Kinder für sich. Aber Beatrice ist stark, sie möchte verantwortlich für die Kinder sein, auch wenn das oft schwierig mir ihrer Arbeit zu vereinbaren ist, denn sie ist Polizistin.
Als sie die Leiche einer Frau auf einer Kuhweide entdecken, beginnen zunächst die normalen Ermittlungen. Doch schnell wird klar das hier irgendwas nicht stimmt, denn die Frau hat Koordinaten auf ihre Füße tätowiert bekommen. Beatrice und ihr Kollege Florin steigen tief in die Welt des Geocachings ein, denn bei den Koordinaten wartet ein grausamer Cache auf sie. Leichenteile. An denen Blut der ersten Leiche klebt. Während Beatrice und Florin Rätsel für Rätsel lösen um durch die grausamen Chaches den Mörder zu finden verschwinden immer mehr Leute. Aber wo ist die Verbindung?
Und dann bekommt Beatrice auch noch SMS vom Mörder, welcher sie geradezu verhöhnt und scheinbar auch alles aus ihrer grausamen Vergangenheit weiß….

SO GEIL! Nach Erebos mein zweiter Poznanski, naja mit fremd, eigentlich der Dritte! Wooooow so toll geschrieben! Erebos gehört zu meinen Lieblingsbüchern, aber keine Ahnung warum ich danach nicht mehr von ihr gelesen habe. Das wird sich jetzt ändern! :D

Beatrice ist eine starke Frau, eine tolle Protagonistin. Eigenständig, manchmal durch ihre Gefühle zu Florin etwas verunsichert, aber so eine gute Ermittlerin. Über sie erfährt man ziemlich viel, über Florin eher weniger, dabei wünsche ich den beiden so sehr ein Happy End! *.* Gut das es noch mehr Teile gibt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen